Doppelmandoline

Neapolitanische und Mailänder Mandoline

Neapolitanische und Mailänder Mandoline in einem gemeinsamen Korpus. Korpus aus 29 gekehlten Spänen von geflammtem Ahornholz. Beide Griffbretter je 18 Messingbünde. Saitenbezug aus 4 und 6 Doppelsaiten. Georg Kinsky: Musikhistorisches Museum von Wilhelm Heyer in Cöln, Bd. 2, Köln 1912, S. 220.