Ausstellungen

Der 70. Jahrestag der Schuman-Erklärung. 9. Mai 1950

Straßburgs Platz im Herzen Europas

Straßburgs europäische Bestimmung reicht weit zurück; sie ist geografisch und geschichtlich verwurzelt. Das Schicksal der Stadt, die an der Schnittstelle zwischen germanischer und romanischer Welt liegt und häufig zum Schauplatz von Rivalitäten zwischen Frankreich und Deutschland wurde, ist mit demjenigen Europas verbunden. Seit 1919 ist Straßburg Sitz der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt; nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt zum Symbol der deutsch-französischen Aussöhnung und des Friedens.

Aus diesem Grund wurde die Stadt 1949 als Sitz des Europarates auserkoren, dessen Ziel in der Konsolidierung der pluralistischen Demokratie, des Rechtsstaates und der Menschenrechte besteht. Die europäische Bestimmung der Stadt wurde nach 1952 noch gefestigt, als sie zum Sitz der Gemeinsamen Versammlung der EGKS wurde, aus der zunächst die Europäische Parlamentarische Versammlung und später das Europäische Parlament hervorgingen, das jedes Jahr seine zwölf Plenartagungen in dieser Stadt abhält.