You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Das 'Tote Weib' im Mürztal

Unweit der Ortschaft Mürzsteg fließt ein Bach aus einer Grotte und stürzt als Wasserfall ca 50m hoch über steil abfallendes Felsgelände. Am Fuße des Wasserfalls liegt ein großer Felsbrocken, auf dem ein schmiedeeisernes Kreuz steht. Rund um den Wasserfall rankt sich die Sage vom Toten Weib.
Federzeichnung in Schwarz, Pinselzeichnung in Grau, laviert in Grau, von Otto Seraphim Peters, signiert.