You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Der Mailändische Feld-Zug, In welchem Neben dem kurz-gefassten Leben des Tapfern Prinzens Eugenii von Savojen, vermittelst dreyer Absätze gewiesen werden: I. Gedanke über den Theilungs-Tractat der Span. Monarchie und des Testaments Car. II.Unrichtigkeit. II. Was sich bisher in denen Vorländern der Lombardie, aus Gelegenheit gegenwärtigen Kriegs zugetragen. III. Was Neapolis und Sicilien zu schreiben Anlaß gegeben. Alles mit denen ähnlichsten Contrefaites, Zeichnungen der Städte u. Vestungen, sonderlich dem Entwurf der höchst-beschwerlichen Bergsteigens der Kaiserl. Armée, nebst schönen Land-Carten ausgezieret