You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Eigentliche Bildnus deß auß dem Castillianischen gebürg, herauß gesprungnen Wunderthiers, wellches nicht wenig Menschen und Vieh selbigen landts, verschlungen und aufgefressen hatt, wie dann auch bey dessen Ertödtung vil der hierzuebestelten, übel sein beschedigt worden, gleicht vornen einem Crocodil, von hinden einem wilden Mann so vier Ärme, unden einem Vieh gleich, vom Kopf biß halben Leib schuppicht, in der Seiten sein diese buchstaben gestanden AGBI. Zue End deß Ruggens, gegen dem schweiff stund ein Comet, an vordern Pfatten Klauen, sehr scharf Zän, war, 30. schue lang und 8. hoch, sehr schnellen Ungestümen Lauffs, wie auch erschröklicher Stärke, hat bey seiner Ausrottung inn alt Castillien sehr vil bluet von sich ergossen. geschehen. im Jahr Christi. 1665

eigentliches Bildnis aus kastilianischen Gebirg Gebirge heraus gesprungenen Wundertiers welches Lands Landes hat bei Ertötung viel Hierzubestellten hierzu Bestellten sind beschädigt vorne Krokodil hinten Arme unten bis schuppig in Seite zu Ende Rückens Schweif stand Komet an vorderen Pfoten Zähne Schuhe Laufs erschrecklicher Kastilien Blut vergossen Deutsch Deutsche Augsburg Kauf Maler

ins Teütsch befördert Zue Augsspurg, und Zue Kauff, bey Simon Grim[m], M[...], Kupferstecher


Nur gestochener Text


Bibliogr. Nachweis: Ingrid Faust, Zoologische Einblattdrucke und Flugschriften vor 1800, Nr. 780


Format: ca. 16,5 x 21 cm. - Satzspiegel: 14,8 x 19,4 cm (davon Ill.: 9,7 x 19,4 cm)


Anlaß: Auftauchen eines sog. Monsters in Kastilien, im Jahre 1665, in Verbindung mit den Schrecken um die Kometen der Jahre 1664 und 1665


Reproduction.; s.l.


Besitzer: München, Bayerische Staatsbibliothek -- Res/Slg.Faust 182