You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Von GOttes Gnaden, Wür Carl Albrecht, in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfaltz Hertzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, deß Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß, und Chur-Fürst, Land-Graf zu Leichtenberg c. ENtbietten allen, und jeden Unsern Hof-Raths- und Hof-Cammer-Praesidenten, Statthaltern, Vicedomen, Cantzlern, Rentmaistern, Räthen, Pflegern, Pflegs-Commissarien, Verwaltern, Mauttnern, Zollnern, Hofmarchs Innhabern, deren Richtern, und all Unsern Beambten, auch Unterthanen in gesambt Unsern Landen zu Bayrn, und der Obern-Pfaltz Unsern Grueß, und Gnad zuvor; Und geben denenselben hiemit zuvernemmen, daß nachdeme bey Uns Johann Georg Lundauer & Cons. allhier unterthänigist supplicando eingelangt, und umb gnädigiste Confirmation, deß von Unserm Commercij-Collegio auf Fabricierung der Müller Peitl-Tüecher, ihnen bereits unterm 3ten Decemb. Anno 1727. erthailten Privilegij gebetten, Wür denenselben insonderheitlichen Ansehung deß Gemainen besten, und daß durch Errichtung dergleichen Land-nutzlichen Manufacturn das Gelt im Land erhalten, auch vil armen Leuthen mittls der täglichen Arbeit die Nahrung verschafft würdet, sothanes Privilegium dergestalten confirmiert haben, daß .. Geben in Unserer Haubt- und Residenz-Statt München den 25. Aprill 1730. Carl Albrecht Churfürst. Urbanus Heckenstaller

Ausst.: Karl ; Heckenstaller, Urban


Erscheinungsjahr ermittelt aus Ausstellungsdatum


Im Text werden Mandate vom 20. Dezember 1726 und 3. Dezember 1727 erwähnt. - Ausstellungsdatum: München, 1730, 25. April


Reproduction.; s.l.


Besitzer: München, Bayerische Staatsbibliothek -- Kloeckeliana 84#Beibd.9