You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

VOn Gottes Gnaden Wir Johann Philipp, Bischoff zu Würtzburg, und Hertzog zu Francken, c. Fügen hiermit jedermänniglich zuwissen, welchergestalt Uns die unterthänigste Anzeig geschehen, wie daß in verschiedenen unsers Hochstiffts Aembtern die Früchte so wohl von Christen als Juden in grosser Quantität auffgekaufft, und ausser Land geführet werden .. Zu Urkund haben Wir unser Fürstlich Secret-Insigel hierauf trucken lassen, so geschehen und geben auff dem Schloß Marienberg ob Würtzburg den Octobris 1713

Gottes Gnade; Johann Philipp; Bischof; Würzburg; Herzog; Franken; Anzeige; Hochstift; Amt; Frucht; Christen; Juden; Quantität; Aufkauf; Ausland; Ausfuhr

VOn Gottes Gnaden Wir Johann Philipp, Bischoff zu Würtzburg, und Hertzog zu Francken, c. Fügen hiermit jedermänniglich zuwissen, welchergestalt Uns die unterthänigste Anzeig geschehen

Ausst.: Johann Philipp


Erscheinungsjahr ermittelt aus Ausstellungsdatum


Verordnung: Ausfuhrverbot für Früchte


Vgl. BSB, Einbl. VI,42 h-64. - Ausstellungsdatum: Würzburg, 1713, [16.] Oktober


Reproduction.; s.l.


[...] Lücke für hss. Eintrag


Besitzer: München, Bayerische Staatsbibliothek -- Einbl. VI,42 h-65