You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

NAchdeme die Römische Kayserl. Majestät bey jetzo gefährlichen Conjuncturen und Kriegs-Zeiten, aus Reichs-Vätterlicher allergnädigster Vorsorg, wegen der in verschiedenen Orthen wahrgenommenen, der feindlichen Cron Frankreich zu mercklicher Beförderung- dem Heil. Römischen Reich hingegen zum Nachtheil und äussersten Schaden gereichenden Getraid- und Pferd- Ausfuhr gegen die feindlichen Confinen und Gebiethe von denen Reichs-Creysen und Landen, von Wort zu Wort nachfolgende geschärpffte Verordnung ergehen zu lassen .. Sigantum Nürnberg bey noch vorwährenden allgemeinen Fränckischen Creyß-Convent unter gewöhnlicher Sieglung der vier Bäncke, den 22. Februarii 1713

NAchdeme die Römische Kayserl. Majestät bey jetzo gefährlichen Conjuncturen und Kriegs-Zeiten, aus Reichs-Vätterlicher allergnädigster Vorsorg

WIr CARL der Sechste von GOTTES Gnaden Erwöhlter Römischer Kayser, zu allen Zeiten Mehrer des Reichs, in Germanien, zu Hispanien, Hungarn, Böheimb, Croatien und Sclavonien c. König, Erz-Herzog zu Oesterreich, Herzog zu Burgund, Steyr, Kärnten, Crain und Würtenberg, Graf zu Tyrol c. Entbiethen N. allen und jeden Chur-fürsten, Fürsten, Geist- und Weltlichen Praelaten, Grafen, Freyen, Herren, Ritteren, Knechten, Land-Vögten, Lands-Haubtleuthen, Vitzdohmben, Vögten, Pflegeren, Verweesern, Ambt-Leuthen, Land-Richteren, Schultheissen, Burgermeisteren, Richteren, Räthen, Bürgeren, Gemeinden, und sonst allen anderen Unsern und des Reichs Unterthanen und Getreuen, in was Stand, Würden oder Wesen die seynd, denen dieser Unser Brief und Patent, oder glaubwürdige Abschrifft davon zukommt, und darmit ersucht werden, Unsere Freundschafft- Vetter- und Oheimblichen Willen, Kayserliche Huld, Gnad und alles Gutes, und sit Euer Lbd. Lbd. And. And. und euch annoch gutermassen erinnerlich, welchergestalten weyland Unsers Herrn Vatters und Herrn Bruders Kayserl. Majestät Majestät glorwürdigsten Andenckens verschiedene Patenten und Verbot wider die Aufkauff- und Verführung der Pferden und Getraids nach denen Feindlichen Landen ausgehen

Römische Kaiserliche Majestät; Konjunktur; Verbindung; Kriegszeit; Vorsorge; Ort; Wahrnehmung; Feind; Krone; Frankreich; Förderung; Heiliges Römisches Reich; Nachteil; Schaden; Getreideausfuhr; Pferdeausfuhr; Konfine; Gebiet; Reichskreis; Land; Wort; Verordnung

Insert einer Verordnung bzw. Edikts und Dekrets Kaiser Karls VI., Wien, 1713, 4. Februar; Vidimus Friedrich Karl von Schönborn; Kanzlist E.F. von Glandorff. - Ausstellungsdatum: Nürnberg, 1713, 22. Februar


Druckort und Erscheinungsjahr ermittelt aus Ausstellungsvermerk


Verordnung; Verbot der Ausfuhr von Getreide und Pferden


Reproduction.; s.l.


Besitzer: München, Bayerische Staatsbibliothek -- Einbl. V,36 v-224