You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Einem Hochlöblichen Rath, hiesiger des Heil. Reichs freyen Stadt Nürnberg, ist vorgebracht worden, wasgestalten es an der Zufuhr des bey anfahender Winters-Zeit benöthigten Brenn-Holzes mehrmahlen ermangeln wolle, und daß daher solches dermassen in dem Werth ersteigert und hinauf getrieben werde, daß dem gemeinen Mann, bevorab aber der armen und Nahrungs-losen Burgerschaft, fast nicht möglich fallen wolle, sich auch nur zur täglichen Nothdurft damit zu versehen .. Decretum in Senatu, den 1. Sept. 1761. Renovatum den 13. Jan. 1770

Einem Hochlöblichen Rath, hiesiger des Heil. Reichs freyen Stadt Nürnberg, ist vorgebracht worden, wasgestalten es an der Zufuhr des bey anfahender Winters-Zeit benöthigten Brenn-Holzes

Rat; Reichsfreie Stadt; Reichsstadt; Nürnberg; Zufuhr; Winter; Brennholz; Mangel; Wert; Steigerung; Gemeiner Mann; Armut; Nahrungslosigkeit; Bürgerschaft; Unmöglichkeit; Notdurft; Täglich

Verweis auf Verordnung vom 13. Januar 1761. - Ausstellungsdatum: [Nürnberg], 1770, 13. Januar


Druckort und Erscheinungsjahr ermittelt aus Inhalt und Ausstellungsdatum


Verordnung; Verbot des Vorkaufs von Brennholz


Reproduction.; s.l.


Besitzer: München, Bayerische Staatsbibliothek -- Einbl. V,36 v-372