You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Wir Ferdinandt der dritte von Gottes gnaden Erwöhlter Römischer Kayser, zu allen Zeiten Mehrer deß Reichs ... Entpieten allen und jeden ... so sich der zeit, in ... Friederich Wilhelmen, Marggrauens zu Brandenburg ... Kriegsdiensten ... auffhalten ... unser Kayserliche gnadt: Und füegen denselben zuwißen ... Was ermeltes Churfürsten zu Brandenburg Liebd: Wider ... Wolffgang Wilhelmen Pfaltzgrauen bey Rhein ... vor Thatligkeiten, in denen Gülich: unnd Bergischen Landen vorgenohmen .. Geben in unser Statt Wien, den Vier und zwantzigsten Iulii Anno Sechszehenhondert, ein und füffzig

Wir Ferdinandt der dritte von Gottes gnaden Erwöhlter Römischer Kayser, zu allen Zeiten Mehrer deß Reichs ... Entpieten allen und jeden ... so sich der zeit, in ... Friederich Wilhelmen, Marggravens zu Brandenburg ... Kriegsdiensten ... auffhalten ... unser Kayserliche gnadt: Und füegen denselben zuwißen ... Was ermeltes Churfürsten zu Brandenburg Liebd: Wider ... Wolffgang Wilhelmen Pfaltzgraven bey Rhein ... vor Thatligkeiten, in denen Gülich: unnd Bergischen Landen vorgenohmen ..

Ferdinand erwählter Kaiser entbieten Markgrafens aufhalten kaiserliche Gnad Gnade wissen Kurfürsten Wolfgang Pfalzgrafen Tätlichkeiten Jülich

Titel ist Textanfang. - Kaiserl. Mandat zur Beendigung der Feindseligkeiten des Kurfürstens von Brandenburg gegen die Fürstentümer Jülich und Berg


Format: 24 x 33 cm


Reproduction.; s.l.


Besitzer: München, Bayerische Staatsbibliothek -- Cgm 2213(76#Bl.160