You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Ende eines Schuldscheins - BSB Pap.graec.mon. 109

Hagedorn: PapyriBSB 1


Im Katalog unter der Nr. 3. - Fragment. - Schuldner ist Aurelios Jakob, Sohn der Kostantios, Schiffer aus Syene, Gläubigerin seine Frau Aurelia Mariam. Der Schuldner verpfändet für seine jederzeit auf Verlangen der Gläubigerin rückzahlbare, aber zinsfreie Schuld sein ganzes Vermögen. Für den Schuldner subskribiert der Ordinarius Fl. Johannes. Drei Zeugen, darunter zwei Soldaten desselben Numerus. Die Urkunde ist ausgestellt unter dem Namen des M. Apa Diou. - Der Papyrus ist ein Fragment, die obere Hälfte mit 15 Zeilen wird im British Museum aufbewahrt, Inv.-Nr. 1799. Das ungeteilte Stück war eine Selis aus einer längeren Rolle in der üblichen Größe von 16 x 32 cm, die Fasern liefen auf der für den Text benutzten Seite parallel der Schmalseite der Rolle... Die Erhaltung lässt viel zu wünschen übrig, namentlich in der Mitte ist überall die Farbe abgesprungen, zahlreiche Löcher sind in den Falten entstanden. - Schrift: Die Schrift ist eine etwas plumpe, fette Minuskelkursive. Der Aussteller Markos Apa Diou scheint den Text nicht selbst geschrieben zu haben, doch stamm von seiner Hand die Aufschrift auf dem Verso. - Rekto 21 Zeilen, verso 1 Zeile. -


Kurzaufnahme einer Handschrift


Besitzer: München, Bayerische Staatsbibliothek -- Pap.graec.mon. 109