You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Der Mechanikus, oder: Chevalier Dupé komisches Ballet in zwei Abtheilungen

Chevalier Dupé auf dem Jahrmarkt

Libretto


vom Herrn Balletmeister Horschelt zu Wien. Mit Musik vom Herrn Kapellmeister Kinsky. Für das hiesige Theater eingerichtet vom Königl. Solotänzer Herrn Lauchery. Ausgeführt durch die Königliche Tanzschule. Die Maschinerie ist von Herrn Glatz


Stieger, Franz: Opernlexikon. Teil 1: Titelkatalog. 3 Bde. Tutzing 1975. Bd. 1, S. 235. - Kürschner, Joseph, " Horschelt, Friedrich", in: Allgemeine Deutsche Biographie 13 (1881), S. 160. - Wurzbach, Constant von: Biographisches Lexikon des Kaiserthums Österreich; enthaltend die Lebensskizzen der denkwürdigen Personen, welche 1750 bis 1850 im Kaiserstaate und in seinen Kronländern gelebt haben. 60 Bde. Wien, 1856-1891. Bd. 11, Artikel Kinsky, Joseph, S. 274-275


Uraufführung: Wien, 1816.10.19. (Choreogr.: Friedrich Horschelt) - Aufführung: Berlin, 1820 (Choreogr.: Étienne Lauchery). - Akte: 2. - Szenen: 6. - Szenerie: S. [3]: Akt 1: "Der Schauplatz stellt einen städtischen Jahrmarkt dar. Linkerhand ein Kaffeehaus; rechterhand ein Haus, dessen Schild einige Figuren und die Inschrift zeigt: "Hier sind mechanische Figuren zu sehen."". - S. 9: Akt 2: "Der Schauplatz stellt das Zimmer des Mechanikus dar. Auf einem Tisch steht ein Automat. Im Hintergrunde ist ein Vorhang, der ein kleines Theater vorstellt.". - Weitere Angaben: Titelbl.: "Ausgeführt durch die Königliche Tanzschule. Die Maschinerie ist von Herrn Glatz."


Besitzer: München, Bayerische Staatsbibliothek -- Slg.Her B 163

Extended information