You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Enge Sperre, oder: Die Hungercur Schwank mit Gesang in einem Acte

Enge Sperre, oder: Die Hungercur

Libretto. Den Bühnen gegenüber als Manuscript gedruckt


von Alois Berla


Wiener Theater-Repertoir ; 207


Komp. ermittelt


Stieger, Franz: Opernlexikon. Teil 1: Titelkatalog. 3 Bde. Tutzing 1975. Bd. 1, S. 390. - Österreichisches biographisches Lexikon (ÖBL) 1815-1950. Bände 1-13ff. Graz u.a. 1957-2007ff. Bd. 3 (Lfg. 14), Artikel Kleiber, Karl, S. 376


Uraufführung: Wien, 1864.09.24. - Akte: 1. - Szenen: 11. - Rollen: Hieronymus Schadenfraß, Geldspeculant; Eduard, sein Sohn; Poverinus Scheermänsel, Barbier; Anna, sein Weib; Tini, Ferdl und Pepi, deren Kinder; Ein Gerichtsdiener; Erster und Zweiter Schätzmeister. - Szenerie: "(Eine dürftig möblirte Stube bei Scheermänsel, links der Eingang zu einer Kammer, rechts zur Küche, in der Mitte der Haupteingang.)". - Weitere Angaben: Urheberrechtliche Hinweise auf dem Titelbl. - Folio [1v] sowie im Anhang: Werbung des Verlags


Besitzer: München, Bayerische Staatsbibliothek -- Slg.Her 3021

Extended information