You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Die Ahnfrau ein musikalisches Quolibet tragikomischer Natur

Libretto


in einer neu aufgewärmten Versart bearbeitet von Adolph von Schaden


Akte: 3. - Szenen: 22. - Rollen: Hans von Pfederfuß, Erb- Lehn- und Gerichtsherr auf Ober- und Nieder Apfelmuß; Crete, seine Tochter; Kasper von Eisenbeis; Lückenbüßer, Kastellan; Kapernaon, Hauptmann von der Landmillitz; Klotz, ein Landwehrmann; Trochäus, ein vierbeiniger spanischer Teufel; Marzibille Grille, eine moderne deutsche Dichterin; Parzer, ein altdeutscher Schildknappe im Dienste des Trochäus; u.a. - Szenerie: Zeit der Handlung: das Jahr 1818. - Parodie auf Franz Grillparzers Trauerspiel "Die Ahnfrau"


Franz Brümmer., "Schaden, Johann Nepomuk Adolf von", in: Allgemeine Deutsche Biographie 30 (1890), S. 495-496


Besitzer: München, Bayerische Staatsbibliothek -- Slg.Her 46

Extended information