You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Gottfried Wahrliebs Deutliche Vorstellung Der Nichtigkeit derer vermeynten Hexereyen und des ungegründeten Hexen-Processes Nebst einer Gründlichen Beantwortung Der unter dem Nahmen eines nach Engelland reisenden Passagiers unlängst heraus gekommenen Untersuchung vom Kobold, Darinnen die falschen Auflagen, mit welchen derselbe so wohl Den Hrn. Geheimbd. Rath Thomasivm Als Iohann Webstern ohne allen Grund zu diffamiren gesucht, deutlich entdecket, Wie auch die Thomasische Lehr-Sätze vom Laster der Zauberey wieder dessen ungegründete Einwürffe zulänglich behauptet werden

vermeinten Hexereien Hexenprozesses Namen England Geheimen Rat Thomasium Johann diffamieren Zauberei wider Einwürfe

Deutliche Vorstellung Der Nichtigkeit derer vermeynten Hexereyen und des ungegründeten Hexen-Processes

Erscheinungsort ermittelt in: Weller (Druckorte), Bd. 1, S. 70


Gottfried Wahrlieb ist Pseud. für Johann Christoph Franck: Weller (Pseudonyme), S. 601


Vorlageform des Erscheinungsvermerks: Amsterdam, Nach Erfindung der Hexerey im dritten Seculo, und nach Einführung des Hexen-Processes im Jahr 236. - Erscheinungsjahr vom Ende der Vorrede


Besitzer: München, Bayerische Staatsbibliothek -- 4 Phys.m. 98