Patent Kaiserin Maria Theresias betreffend die genaueste Prüfung der Hexereifälle

Sämtliche Kriminalfälle von Zauberei und Hexerei, soweit sie bei der Prüfung nicht als Betrug erkannnt wurden, mussten zur höchsten Beschlussfassung vorgelegt werden. Durch dieses Patent hörten die Hexenverfolgungen in Österreich auf