You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

EInem Erbarn Rathe der Stat Nürmberg, wird von jren Unterthanen auf dem lande, abermals teglich je lenger je mehr, klagend fürgebracht, was mercklicher beschwerungen, jnen stettigs von den Gartierenden Landsknechten allenthalben begegnen, wie sie in den Dörffern und auf dem Felde, sie die Unterthanen, sonderlich aber die jenigen, so auf den Weilern, aintzigen Höfen, und Ainöden wonen, in mancherley weg unbillicher weiß betrangen, und jnen jr armut, mit schatzung, troen, und andern thetlichen handlungen, abnöten, Wioe dann ein Erbarer Rathe desse für sich selbst, auch allerley gründlicher erfaung bekommen ... :Decretum in Senatu 3. Novembris 1569

München, Bayerische Staatsbibliothek -- Einbl. V,36 v-8