You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

˜Derœ Niederländische Garten, Bepflantzet mit Blumen, Obst und Orangerien, Worinnen gelehret wird, wie man allerhand Arten der curiösesten Blumen-Gewächse, als Tulipen, Negelcken, Hyacinthen, Narcissen, Beeren-Obten, [et]c. solle aufbringen, vermehren, neue gewinnen, sie wohl und mit Verstand sicher vor dem Verderben verwahren [et]c. :Imgleichen auch eine accurate Abhandelung, Wie man alle Arten der Bäume solle säen, pflantzen, fruchtbar machen und fortpflantzen, ... Hierzu kommen noch die neuen Niederländischen Hesperides oder Pflegung der Limonien- und Orangen-Bäume, [et]c. Alles durch langwierige Erfahrung eingerichtet ... ausgegeben und übersehen, ja fast ein drittheil mit neuen Anmerckungen vermehret durch Heinrich von Osten, Bluhmisten und Baum-Gärtner zu Leyden. Jetzo dem Liebhaber zu Nutzen aus dem Holländischen ins Hochteutsche übersetzet

˜Denœ Nederlandsen hof, beplant met bloemen, ooft en orangerijen

München, Bayerische Staatsbibliothek -- Oecon. 1355