You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Von Gottes Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nidern-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfaltz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Ertz-Truchseß- und Churfürst, Land-Graf zu Leuchtenberg, [et]c. [et]c. Entbieten allen, und jeden Unseren Obrist Hof- und Land-Hofmeistern, Hof-Raths- und Hof-Cammer-Praesidenten, Vicedomen, und Hauptleuthen, Renntmeistern, Pflegern, Richtern, Pflegs-Verwaltern, Castnern, Mautt- und Zoll-Beambten, Burgermeistern, und insgemein allen Unseren Officiern, Dienst- und Ambtleuthen, auch denen Unseren von der Landschafft, aller Ständ, Unterthanen, Gemeinden, und Angehörigen, Unsern Gruß, und Gnad zuvor, und geben Ihnen hiemit zu vernehmen, was massen vorhin bekannt, was bereits unterm 19. Junii Anno 1741. wegen Mach- und Reparirung der Weeg und Strassen, für ein General im Druck ausgefertigt, und welchergestalten sub dato 7. Novemb. Anno 1744. auf das neue, der Darobhaltungs willen, weiters per Generale die schuldigste Nachsicht befohlen worden. :Geben in Unserer Haupt- und Residentz-Stadt München, den Zehenden Monaths-Tag Decembris, im Ein Tausend Sibenhundert Fünff und Viertzigisten Jahr. Ex Commissione Serenissimi Domini Ducis Electoris. Johann Veit Eder, Hof-Cammer-Secretarius.

München, Bayerische Staatsbibliothek -- Kloeckeliana 119#Beibd.1 a