You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Von Gottes Genaden Wir Ferdinandt Maria in Obern und Nidern Bayrn auch der Obern Pfaltz Hertzog Pfaltzgraff bey Rhein deß Heyl: Römischen Reichs Ertztruchseß und Churfürst Landgraff zu Leuchtenberg [et]c. Entbieten allen und jeden Unsern HofRaths Praesidenten Vitzdomen und Haubtleuthen Renntmaistern Pflegern Forstmaistern Richtern Castnern Burgermaistern und ins gemain allen Unsern Officirn Dienst und Ambtleuthen auch den Unsern von der Landschafft aller Ständt Underthanen Gemainden und Angehörigen Unsern Grueß und Gnad zuvor und geben Ihnen hiemit zuvernemmen. Obwolen nit allein in Unsers gnädigst geliebsten Herrn Vatters sondern auch Unseren der Wildprätschützen halber ins gemain offentlich in truck außgegangenen Mandaten außführlich herkommen wie ain so anderer derselbigen nach beschaffenheit seines Verbrechens solle abgestrafft werden: Wir auch in denen ungezweyffelten gnädigisten Gedancken gestanden es wurde sich männiglich an die dises sträfflichen Anmassens halber darinn gesetzte Straffen umb sovil destomehr kehren und desselbigen enthalten ... :Geben under Unserm fürgetruckten Secret, in Unserer Haubt- und Residentz Statt München, den fünffzehenden Octobris, Anno ain tausent sechs hundert vier und sibentzig. Ex Commissione Serenissimi Domini Ducis Electoris Speciali

München, Bayerische Staatsbibliothek -- Cgm 2549(3#Bl.142