You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Von Gottes Gnaden Carl, Herzog zu Wirtemberg und Teck, ... Unsern Gruß zuvor, Lieber Getreuer! Wir haben schon mehrmalen wahrzunehmen gehabt, was für schädliche Unordnungen dadurch entstehen können, wann den Forstbedienten unbestimmt erlaubt ist, eigene Schäfereyen zu halten, und Schaafwayden zu bestehen, indem auf diese Art gemeiniglich die Wayden überschlagen, ... :Stuttgardt , den 2. May 1782.

München, Bayerische Staatsbibliothek -- 4 J.publ.g. 1278 l-9#Beibd.37