You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Von Gottes Genaden Wir Maximilian Emanuel in Ober unnd Nidern Bayrn auch der Obern Pfaltz Hertzog Pfaltzgraf bey Rhein deß H. Römischen Reichs Ertztruchseß und Churfürst Landgraf zu Leichtenberg. Entbieten allen unnd jeden Unserm HofrathsPraesidenten Vitzedomben Hauptleuthen Renntmaistern Pflegern auch deren Verwaltern Richtern Castnern Mautnern Zollnern derselben Verwaltern und Gegenschreibern Wie nit weniger allen denn Unsern Unserer lieben getrewen Landschafft der dreyen Ständen von Praelaten und Stifften auch Grafen Herren Ritterschafft und Adl: gleichfahls allen Stätten und Märckten Unsern Grueß und Gnad zuvor Und geben denenselben zuvernemmen daß ob es sich schon im Werck bezaigt hat daß die bißher ergriffne Mittl zu bestreitung deren Uns und Unserer lieben Landschafft obligenden schweren Purden nicht zulänglich seyn wollen So haben Wir jedoch umb daß Unsere getrewgehorsambiste Ständ und Underthanen also gleich bey antrettung Unserer Landsfürstl. Regierung verspüren mögen daß Wir auff derselben Wolfahrt mehrers als auff Unser aignes Interesse, das absehen stellen ... :Geben in Unser Haupt-und Residentz-Statt München, den 9. April, Anno 1681.

München, Bayerische Staatsbibliothek -- Kloeckeliana 60#Beibd.9