You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Reineke bereitet sich auf den Kampf gegen Isegrim vor

München

Blick in ein Interieur. Im Zentrum Reineke auf einem gepolsterten Hocker sitzend, einen Trank aus einer Schüssel zu sich nehmend. Hinter ihm Frau Rückenau und eine weiter Äffin Reineke mit Öl einschmierend. Von links bringen weitere Freunde Reinekes Essen und Trinken. Der Kachelofen im hinteren Teil des Zimmers mit Darstellung des Sündenfalls. Darunter Initialen Kaulbachs "WK", darüber "1846". Links ein Affe, einen Apfel aus einer auf dem Ofen stehenden Schüssel nehmend. Links und rechts Bildnisse des Königspaares.

Bezeichnet: Unten links gestochen "Wilhelm Kaulbach gez:", unten rechts "Adrian Schleich gest:". Darunter links "Stuttgart: J.G.Cotta’sche Buchhdlng.", mittig "Gedruckt v. W. Wick in München.", rechts "München: Literar. artist. Anstalt.".

Erschienen in: Reineke Fuchs von Goethe. Mit Zeichnungen von Wilhelm von Kaulbach, gestochen von R. Rahn und A. Schleich. München: Verlag der Literarisch-artistischen Anstalt 1846, nach S. 232. (Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift)

Extended information