You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

SbgE AUR 1428 VI 30

Friedrich von Pettau (pettaw) gibt auf den Fall seines Todes ohne Manneserben seinem Schwager Graf Johann von Schaunberg (schawnberg) die Burggrafschaft und das Landgericht zu Pettau, alle seine Rechte auf der Feste Pettau und dazu den Kerspach, die Weitzau, die Zehente, seine Hofstätte in der Stadt und unter der Feste, die grosse und kleine Maut samt der Klein- und Schmermaut, die Freiung und den…