You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

SbgDK AUR 1272 IX 18

Eckart von Tann verspricht eidlich, den Turm in Lebenau (Livbnaw), den ihm Erw. Friedr. in Pacht (locandum) überlassen hat, auf jederzeitiges Verlangen, unbeschadet seiner etwa darauf habenden Rechte, wieder der Salzb. Kirche zurückzustellen, und verpflichtet sich im Weigerungsfalle zum Verlust aller seiner salzb. Lehen. Seine Leute Rudolf von Wisbach (-pach), Otto v. Grevlsperch, O[. . . .]mosen …