Folkwännen, nr: 103