You're viewing this item in the new Europeana website. View this item in the original Europeana.

Wälzfräsen einer Schrägverzahnung

Beim Wälzfräsen von Stirnrädern kämmen Werkzeug und Werkrad wie ein Schneckentrieb miteinander (Bild ). Zur Erzeugung der vollen Verzahnungsbreite wird dabei das schneckenförmige Werkzeug in Achsrichtung des Werkrades verschoben, so daß sich das Werkzeug relativ zum Werkrad auf einer Schraubenlinie bewegt.