Item preview not available, to access the full image and more information about the item go to Europeana 1914-1918

Title

Josef Lauxen - Seelsorger im Lazarett

Josef Lauxen - chaplain in the military hospital

Description

    • Josef Lauxen, ein Schwager von Max Kranz und Bruder von Richard Lauxen (s. weitere Beiträge zu Max Kranz und Richard Lauxen), war der Sohn eines Weingutbesitzers aus Klotten an der Mosel. Er wurde am 9. August 1913 zum Priester geweiht und war anschließend Kaplan in Linz am Rhein. Vom Kriegsausbruch wurde er während seines Sommerurlaubs auf einer Norwegenreise am Nordkap überrascht. Nach seiner Heimkehr gab es für ihn persönlich zunächst keine einschneidenden Veränderungen. Denn als katholischer Seelsorger brauchte er keinen Dienst an der Waffe zu leisten und so blieb er Kaplan in Linz. Später wurde er nach Bernkastel - Kues an der Mosel versetzt. Dort war er nicht nur als Kaplan, sondern auch als Gymnasiallehrer in den Fächern Physik, Latein, Griechisch und Religion tätig. Seit 1917 schließlich war er Kaplan in der Trierer Pfarrei St. Antonius. Aus dieser Zeit waren ihm besonders die Fliegerangriffe auf die Stadt und den Bahnhof in Erinnerung geblieben. Nach dem Krieg wurde Josef Lauxen ein namhafter Heimatfoscher.++++++ Das 1917/18 entstandene Foto zeigt ihn - mit Soutane und Rotkreuzbinde- in der Mitte von verwundeten Soldaten vor einem Trierer Lazarett. Denn zu seinen wichtigsten Aufgaben gehörte die Seelsorge in Trierer Lazaretten. Wegen der Nähe und der guten Eisenbahnverbindung zur Westfront gab es in Trier besonders viele Lazaretteinrichtungen, in den letzten Kriegsjahren zeitweise rund 20.

People

Classifications

Properties

Time

  • Temporal:

    • 2012-07-19 17:05:50 UTC

Provenance

References and relations

Location

Longitude: "10.5, 6.63935, and 6.63927"
Latitude: "51.5, 49.75565, and 49.75375"
Entities
  • Subjects, resource types, genres and forms (Concepts)

  • Place names (Places)