Item preview not available, to access the full image and more information about the item go to Europeana 1914-1918

Title

Max Friedrich Benedict wird bei Stellungskämpfen im Oberelsass verwundet

Max Friedrich Benedict is wounded during fighting in Alsace

Description

    • Militärpass und Führungszeugnis von Max Friedrich Benedict.
    • Mein Großvater mütterlicherseits Max Friedrich Benedict wurde am 18. August 1891 in Zittau geboren und war von Beruf Glasmaler. Am 13. März 1915 wurde er zum Landsturm bei der 3. Kompanie des Armierungs-Bataillons 22 eingezogen. Bei Stellungskämpfen im Oberelsass wurde er am 7. Januar 1917 durch Granatsplitter so schwer verwundet, dass ihm der rechte Oberschenkel im oberen Drittel amputiert werden musste. Im Februar 1917 erfolgte die Entlassung aus dem Militärdienst, nachdem er als "kriegsunbrauchbar" eingestuft wurde.<p> <p> Nach dem Krieg ging er auf Wanderschaft (Gesellenjahre), u.a. war er in Köln. Er schrieb viel, zeichnete auch und besaß später in Jonsdorf ein Tabakwarengeschäft. Benedict war drei Mal verheiratet.<p> <p> Während des Zweiten Weltkriegs saß er drei Jahre im Gefängnis, weil er in einer Bar beim Trinken "Scheiß Führer" gesagt hatte.<p> <p> Max Friedrich Benedict starb 1980.

Properties

Time

  • Date:

    • 1917-02-28
    • 1915-03-13
  • Temporal:

    • 2014-11-14 16:26:34 UTC
  • Place/Time:

    • Western Front

Provenance

  • Source:

    • User contributed content
  • Identifier:

    • 18300
  • Institution:

  • Provider:

  • Providing country:

  • First published in Europeana:

    • 2015-03-06
  • Last updated in Europeana:

    • 2016-07-27

References and relations

Location

  • Location:

    • Stellungskämpfe im Oberelsass
    • #48.3193343,7.442754199999968
  • Place/Time:

    • Western Front
Longitude: "7.4427543"
Latitude: "48.319336"
Entities
  • Subjects, resource types, genres and forms (Concepts)

  • Place names (Places)